Fessenheim: Endlich gibt es einen Termin

Veröffentlicht am 27.11.2018 in Kreisverband

Der französische Präsident Macron hat heute bekannt gegeben, dass der marode Kernreaktor in Fessenheim im Jahr 2020 stillgelegt werden soll. Der SPD Kreisverband ist einerseits besorgt, dass dieser gerade für unsere Gegend so gefährliche Reaktor noch bis zu zwei Jahre weiter betrieben werden soll. Andererseits ist es sehr erfreulich, dass damit nach vielen Gerüchten und halbherzigen Ankündigungen nun endlich ein verbindliches Datum im Raum steht.

Für die Vorsitzende Birte Könnecke ist gleichwohl klar, dass das Thema Fessenheim auch mit dieser Ankündigung noch nicht abgeschlossen ist. Die Kreis-SPD unterstützt deshalb die Weiterführung der Mahnwachen in Breisach und Müllheim, bis der Schalter tatsächlich umgelegt ist. "Am 17. Dezember wird in Breisach die 400. Fessenheim-Mahnwache seit der Fukushima-Katastrophe in größerem Rahmen stattfinden. Es wird nicht die letzte sein und ich unterstütze zusammen mit dem Vorstand der Kreis-SPD Gustav Rosa und seine Mitstreiter diesseits und jenseits des Rheins. Wir müssen wachsam bleiben."

Oswald Prucker

 

Homepage SPD Kreisverband Breisgau-Hochschwarzwald

Kalender

Alle Termine öffnen.

17.12.2018, 18:00 Uhr 400. Montagsmahnwache gegen Atomkraft
Wir unterstützen die Montagsmahnwache Breisach um Gustav Rosa und laden ebenso zur 400. Montagsmahnwache gegen At …

19.12.2018, 18:30 Uhr Juso-Landesvorstandssitzung

04.01.2019, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr Der UN-Migrationspakt - kommt jetzt die ganze Welt zu uns?